Wie die Idee für das Buch entstand

Wie kommt man dazu ein Buch über Noten bzw. Noten lernen zu schreiben?

 

Ich liebe Musik! Musik liegt mir am Herzen. Ich habe nie Noten lesen gelernt, nie ein Instrument zu spielen erlernt, und doch höre ich gerne Musik und ich singe mit Freude. Jahrelang spielte es keine Rolle, ob ich Noten lesen konnte oder nicht. Erst als meine Tochter damit konfrontiert wurde, zur Förderung ihres musikalischen Talentes auch Noten lesen zu müssen, wurde es wieder zum Thema. Der unbändige Wunsch meiner Tochter zu singen brachte mich als Newcomer in die Chorszene des Kinder- und Jugendbereiches. Im Rahmen dieser Arbeit musste ich feststellen, dass auch hier Noten lernen ein kompliziertes Thema für Kinder und Jugendliche darstellte.

Um diesen Umstand zu ändern, gründete ich mit ein einigen Eltern den Verein Music Factory Hattingen e. V. Der Aufbau war alles andere als leicht. Doch ich hatte ein Ziel und arbeitete mit unserem Chorleiter unaufhaltsam daran Kindern das Singen, die Musik und die Freude an der Gemeinsamkeit näher zu bringen. Nicht einen Moment möchte ich vermissen. In dieser Zeit lernte ich selbst in einem enormen Tempo.

Egal ob jung oder alt, im Laufe der Jahre und mit dem Umgang der zu bewältigenden Schwierigkeiten lernt man über sich hinaus zu wachsen und entwickelt unglaubliche Fähigkeiten und Fertigkeiten. Ich beherrsche nun das Wort „NEIN“ in fast 24 Sprachen und arbeite gern als 300 Dezibel-Verstärker.

Eines Tages in der S Bahn kam mir die Idee wie man Noten leichter lernen kann. Endlich! Es fiel mir auch gleich der passende Name für mein Projekt ein: „Notibells“.

2017 war es so weit. Auf Grund einer beruflichen Veränderung musste ich eine Entscheidung treffen. Ich nahm allen Mut zusammen und entschied mich diesen Schritt zu gehen und mein erstes Buch zu verwirklichen.

Als Autorin ist es mir wichtig, die Sinnhaftigkeit in der Notenwelt herauszuarbeiten und leichter verständlicher zu machen. Musik ist etwas sehr Kostbares. Musik kennt keine Grenzen und lässt sich nicht von Schranken oder Hürden aufhalten. Jeder Mensch, ganz gleich wie alt er ist, sollte eine Möglichkeit bekommen mit Spaß und Freude – eben altersgerecht – Noten zu lernen. Dazu wurden neue spielerische Notenfiguren entwickelt und in Fantasy-Geschichten verpackt.

 

Mit einem großartigen Team im Hintergrund konnte das Buch am 21.12.2017 bei Amazon veröffentlicht werden. Mein Dank geht an dieses Team.

 

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ (Franz Kafka)

 

 

Notibells mit HatWatt on Tour